Elektrotechniker/in Betriebs- und Anlagentechnik

Elektrotechniker/innen in der Betriebs- und Anlagentechnik planen, montieren, installieren, warten und reparieren elektrische und elektrotechnische Bauteile, Komponenten und Systeme der Anlagen- und Betriebstechnik wie z. B. Steuerungs- und Regelungsanlagen, Alarmsysteme, Überwachungssysteme, elektrische Türen, Tore und Lifte, aber auch industrielle Maschinen und Anlagen, Kühl- und Klimaanlagen und Energieversorgungsanlagen.

Ausbildungsinhalte

Lehrzeit: 3,5 Jahre
Berufsschule: Gmunden, 10 Wochen Blöcke

  • Du lernst technische Unterlagen, Skizzen und Werkzeichnungen zu lesen und teilweise anzufertigen.
  • Du lernst die Errichtung und Inbetriebnahme von elektrischen Maschinen und Geräten und betriebsspezifischen
  • Anlagen.
  • Du hilfst bei der Suche und Behebung von Fehlern und Störungen an elektrischen Maschinen und Geräten, betriebs-spezifischen Anlagen, sowie an Systemen der Gebäudetechnik.
  • Du lernst die Installation, Inbetriebnahme, Prüfung, Instandhaltung und Wartung von Systemen der Steuerungs- und Regelungstechnik, sowie die Suche und Behebung von Fehlern und Störungen an diesen Systemen.
  • Du wirst geschult Arbeitsmethoden und Abläufe festzulegen.

Dein Profil:

  • Du hast die Pflichtschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Vielleicht hast du sogar die HTL vorzeitig abgebrochen weil du gemerkt hast, dass du ein/e Praktiker/in bist.
  • Du hast schon immer gerne etwas selbst gebaut, zerlegt, repariert und wieder zusammengebaut.
  • Wenn du etwas anpackst, dann handelst du umsichtig und sehr sorgfältig.
  • Du hast Freude an der Arbeit im Team und zeichnest dich durch Fleiß und Hilfsbereitschaft aus.

Das haben wir zu bieten:

  • Eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung mit Verantwortung und Zukunft.
  • Ein solides, sicheres Unternehmen mit langfristigen Karrieremöglichkeiten nach der Lehre.
  • Ein modernes Arbeitsumfeld mit hochqualitativen Arbeitsmaterialien, Maschinen und Produkten.
  • Eine qualifizierte Betreuung innerhalb der Fachabteilungen mit Einblick in andere Bereiche.
  • Außergewöhnliche Benefits die wirklich zu dir passen im Rahmen der RICO Youngster Challenge.
  • Lehre mit Matura möglich.
  • Lehrlingsentschädigung im 1. Lehrjahr EUR 675,00 (Stand 2019) und Prämien für besondere Leistungen

 

Du bist verlässlich, willst Verantwortung übernehmen und arbeitest gerne im Team?

Dann wollen wir dich kennenlernen! Bitte verwende für deine Bewerbung unser Online-Formular unter www.rico.at/jobs, und sende uns dein Anschreiben, deinen Lebenslauf, die letzten vier Schulzeugnisse sowie ein Foto. Herzlichen Dank!

Für Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung:

RICO Elastomere Projecting GmbH
Am Thalbach 8, 4600 Thalheim bei Wels
www.rico.at/lehre, bewerbung [at] rico.at, 07242 76460

Weitere Möglichkeit: Lehre UND Matura – Vorbereitungskurse und Prüfungen kostenlos

Wir unterstützen dich dabei!

  • Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Lehre und zusätzlich vier Prüfungen erlangst du die Berufsmatura (Berufsreifeprüfung). Diese öffnet dir den Zugang zu Universitäts- und Fachhochschulstudien.
  • Die Berufsmatura besteht aus vier Teilprüfungen:
  • Deutsch (schriftlich und mündlich), Mathematik (schriftlich), eine lebende Fremdsprache (schriftlich oder mündlich) und ein Fachbereich (schriftliche Prüfung oder Projektarbeit und mündliche Prüfung). Der Fachbereich ist ein Thema aus deinem Lehrberufsfeld.
  • Die Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung erfolgt in Vorbereitungskursen, die von WIFI, bfi, Volkshochschulen, Berufsschulen oder berufsbildenden höheren Schulenl (HTL, HAK, HLW) angeboten werden. In solchen Lehrgängen können auch die jeweiligen Teilprüfungen abgelegt werden.
  • Du kannst bereits ab dem 1. Lehrjahr beginnen, an kostenlosen Vorbereitungskursen teilzunehmen.
  • Drei der vier Teilprüfungen können bereits während der Lehre abgelegt werden.
  • Zur vierten und damit letzten Teilprüfung kannst du nach erfolgreichem Lehrabschluss, aber nicht vor dem 19. Geburtstag antreten.
  • Die Vorbereitungskurse und Prüfungen sind kostenlos.
  • Informationen bieten u. a. Schulen und die Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern.