Technische/r Zeichner/in

Technischer Zeichner und Technische Zeichnerinnen erstellen Pläne, technische Zeichnungen, Werkzeichnungen, Leitungs- und Schaltpläne, Stücklisten, Zusammenstellungen sowie Leitungs- und Schaltschemata für verschiedenste Produkte: Metallartikel, Motoren, Maschinen, Behälter, Stahlkonstruktionen, Werkzeugkonstruktionen...

Sie erstellen die Detail- und Übersichtszeichnungen nach Handskizzen, Entwürfen oder mündlichen Angaben von Konstrukteuren und Konstrukteurinnen. Sie »übertragen« die Ideen der Konstrukteure in Fertigungsanweisungen für die Mitarbeitenden der Werkstätte. Sie berechnen und zeichnen die technische Zeichnung, versehen sie mit exakten Maßangaben, Daten zur Form, geben die zu verwendenden Werkstoffe und anfallenden Spezialbehandlungen (z. B. Härten) an sowie die anzufertigende Stückzahl.

Sie erstellen auch Stücklisten für Produkte aus mehreren Teilen. Heute setzen sie den Computer als zentrales Arbeitsgerät ein, die Pläne zeichnen sie vielfach mit CAD-Programmen. Auch das Ändern und Archivieren der Pläne zählen zu ihren Aufgaben.

Ausbildungsinhalte
  • Anfertigen von Modellaufnahmen und Skizzen
  • Erstellen von normgerechten Fertigungszeichnungen von Bauteilen und Baugruppen in Vorderansicht, Draufsicht, Seitenansicht, Unteransicht, Rückansicht, isometrischer Ansicht und Perspektiven sowie von Plänen
  • Durchführen fachbezogener Berechnungen
  • Anwenden von Informationstechnologien wie CAD, Netzwerke, Internet, Intranet, Datenbanken
  • Projektorientiertes Arbeiten auf Grundlage von Kenntnissen des Projekt- und Qualitätmanagements
  • Erstellen von facheinschlägigen Dokumentationen
  • Archivieren und Sichern von Zeichnungen und den dazugehörigen Dokumenten

Dein Profil:

  • Du hast die Pflichtschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Hast du die HTL oder eine andere berufsbildende Schule vorzeitig abgebrochen? Du bist ein Praktiker!
  • Räumliches Denken ist eine Stärke von dir.
  • Du zeichnest gerne und bist technisch interessiert.
  • Du arbeitest leidenschaftlich gern am Computer.
  • Du gehst gerne ins Detail und arbeitest sehr sorgfältig.
  • Du bist flexibel und offen, Neues anzufangen
  • Du hast Freude an der Arbeit im Team und zeichnest dich durch Fleiß und Hilfsbereitschaft aus.

Wir bieten dir:

  • Eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung mit Verantwortung und Zukunft
  • Solides, sicheres Unternehmen mit innovativen und hoch qualitativen Produkten und Maschinen
  • Ein modernes Arbeitsumfeld – immer am neuesten Stand der Technik
  • Qualifizierte Betreuung innerhalb der Fachabteilungen
  • Langfristige Karrieremöglichkeiten bei RICO nach der Lehrzeit
  • Außergewöhnliche Benefits für Lehrlinge, z. B. Lehrlingsclub
  • Lehrlingsentschädigung im 1. Lehrjahr EUR 518,25 und Prämien für besondere Leistungen

 

Du bist verlässlich? Du willst Verantwortung übernehmen? Und du arbeitest gerne im Team?​

Dann wollen wir dich kennenlernen.​ Wir machen dich fit für deine berufliche Zukunft. Steig ein in ein sicheres und stetig wachsendes Unternehmen mit hervorragenden Perspektiven. Investiere in deine Zukunft und bewirb dich jetzt!

 

Weitere Möglichkeit:
Lehre UND Matura – Vorbereitungskurse und Prüfungen kostenlos

Wir unterstützen dich dabei!

  • Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Lehre und zusätzlich vier Prüfungen erlangst du die Berufsmatura (Berufsreifeprüfung). Diese öffnet dir den Zugang zu Universitäts- und Fachhochschulstudien.
  • Die Berufsmatura besteht aus vier Teilprüfungen:
    Deutsch (schriftlich und mündlich), Mathematik (schriftlich), eine lebende Fremdsprache (schriftlich oder mündlich) und ein Fachbereich (schriftliche Prüfung oder Projektarbeit und mündliche Prüfung). Der Fachbereich ist ein Thema aus deinem Lehrberufsfeld.
  • Die Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung erfolgt in Vorbereitungskursen, die von WIFI, bfi, Volkshochschulen, Berufsschulen oder berufsbildenden höheren Schulenl (HTL, HAK, HLW) angeboten werden. In solchen Lehrgängen können auch die jeweiligen Teilprüfungen abgelegt werden.
  • Du kannst bereits ab dem 1. Lehrjahr beginnen, an kostenlosen Vorbereitungskursen teilzunehmen.
  • Drei der vier Teilprüfungen können bereits während der Lehre abgelegt werden.
  • Zur vierten und damit letzten Teilprüfung kann man nach erfolgreichem Lehrabschluss, aber nicht vor dem 19. Geburtstag antreten.
  • Die Vorbereitungskurse und Prüfungen sind kostenlos.
  • Informationen bieten u. a. Schulen und die Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern.