Metalltechniker/in Werkzeugbau

Metalltechnik/Werkzeugbautechnik ist ein so genannter Modullehrberuf und umfasst das Grundmodul Metalltechnik (2 Jahre) und das Hauptmodul Werkzeugbautechnik (1,5 Jahre).

Neben deiner dreieinhalbjährigen Ausbildung in unserem Betrieb besuchst du die Berufsschule. Hier werden auch wirtschaftliche Fächer unterrichtet, und du erhältst Sicherheit im Umgang mit IT und Geschäftskorrespondenz. Am Ende der Ausbildung legst du eine schriftliche und mündliche Prüfung bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer ab und erhältst ein Abschlusszeugnis der Berufsschule.

Ausbildungsinhalte

Bei Metalltechnikern mit Schwerpunkt Werkzeugbau dreht sich alles um Metalle, Maschinen und Werkzeuge.

  • Du lernst, technische Unterlagen, Skizzen und Werkzeichnungen zu lesen und teilweise anzufertigen.
  • Du wirst geschult, Arbeitsmethoden und Abläufe festzulegen.
  • Wir bringen dir bei, wie du aus unterschiedlichen Metallen - aber teilweise auch aus Kunststoffen – Maschinen(teile) und Werkzeuge herstellst.
  • Du lernst unterschiedliche Metalle und Nicht-Metalle sowie deren Beschaffenheit kennen.
  • Du bearbeitest die Rohmaterialien mit verschiedenen Werkzeugen und überprüfst die Abmessungen und Passgenauigkeit der hergestellten Werkstücke.
  • Als Metalltechniker fertigst du Einzelbauteile und baust diese zusammen.
  • Du kennst bald verschiedene Techniken, z. B. Drehen, Fräsen, Schmieden, Schweißen, Löten, Biegen, Feilen, Gewindeschneiden, Kleben oder Zerspanungstechniken.
  • Du lernst, mit elektrischem Strom, Pneumatik und Hydraulik professionell umzugehen.
  • Sicherheit geht immer vor! Du wirst mit den Sicherheitsvorschriften, Qualitäts- und Umweltstandards bestens vertraut.
  • Du programmierst und steuerst rechnergestützte CNC-Produktionsmaschinen und überprüfst sorgfältig die Qualität der gefertigten Bauteile.
  • Im Rahmen von Wartungs- und Servicearbeiten tauschst du schadhafte Maschinenteile und Komponenten aus und stellst Ersatzteile her.
  • Bei RICO lernst du von Profis und wirst zum Spezialisten ausgebildet.​

CNC = Abkürzung für Computerized Numerical Control (= computerunterstützte numerische Maschinensteuerung)

Dein Profil:

  • Du hast die Pflichtschule erfolgreich abgeschlossen.
  • Hast du die HTL vorzeitig abgebrochen? Du bist ein Praktiker!
  • Du hast schon immer gern etwas selbst gebaut oder zerlegt, repariert und wieder zusammengebaut.
  • Du bist fit im Umgang mit Computern.
  • Wenn du etwas anpackst, dann handelst du umsichtig und sehr sorgfältig.
  • Du bist flexibel und offen, Neues anzufangen.
  • Du hast Freude an der Arbeit im Team und zeichnest dich durch Fleiß und Hilfsbereitschaft aus.

Wir bieten dir:

  • Eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung mit Verantwortung und Zukunft
  • Ein solides, sicheres Unternehmen mit hoch qualitativen Produkten und Maschinen
  • Ein modernes Arbeitsumfeld – immer am neuesten Stand der Technik
  • Qualifizierte Betreuung innerhalb der Fachabteilungen
  • Langfristige Karrieremöglichkeiten bei RICO nach der Lehrzeit
  • Außergewöhnliche Benefits für Lehrlinge, z. B. Lehrlingsclub
  • Lehrlingsentschädigung im 1. Lehrjahr EUR 568,52 und Prämien für besondere Leistungen

 

Du bist verlässlich? Du willst Verantwortung übernehmen? Und du arbeitest gerne im Team?​

Dann wollen wir dich kennenlernen.​ Wir machen dich fit für deine berufliche Zukunft. Steig ein in ein sicheres und stetig wachsendes Unternehmen mit hervorragenden Perspektiven. Investiere in deine Zukunft und bewirb dich jetzt!

Weitere Möglichkeit:
Lehre UND Matura – Vorbereitungskurse und Prüfungen kostenlos

Wir unterstützen dich dabei!

  • Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Lehre und zusätzlich vier Prüfungen erlangst du die Berufsmatura (Berufsreifeprüfung). Diese öffnet dir den Zugang zu Universitäts- und Fachhochschulstudien.
  • Die Berufsmatura besteht aus vier Teilprüfungen:
    Deutsch (schriftlich und mündlich), Mathematik (schriftlich), eine lebende Fremdsprache (schriftlich oder mündlich) und ein Fachbereich (schriftliche Prüfung oder Projektarbeit und mündliche Prüfung). Der Fachbereich ist ein Thema aus deinem Lehrberufsfeld.
  • Die Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung erfolgt in Vorbereitungskursen, die von WIFI, bfi, Volkshochschulen, Berufsschulen oder berufsbildenden höheren Schulenl (HTL, HAK, HLW) angeboten werden. In solchen Lehrgängen können auch die jeweiligen Teilprüfungen abgelegt werden.
  • Du kannst bereits ab dem 1. Lehrjahr beginnen, an kostenlosen Vorbereitungskursen teilzunehmen.
  • Drei der vier Teilprüfungen können bereits während der Lehre abgelegt werden.
  • Zur vierten und damit letzten Teilprüfung kann man nach erfolgreichem Lehrabschluss, aber nicht vor dem 19. Geburtstag antreten.
  • Die Vorbereitungskurse und Prüfungen sind kostenlos.
  • Informationen bieten u. a. Schulen und die Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern.