Die RICO Elastomere Projecting GmbH heute: Neue Räumlichkeiten, bspw. für die Produktion von High-End-Werkzeugen.
Die RICO Elastomere Projecting GmbH heute: Neue Räumlichkeiten, bspw. für die Produktion von High-End-Werkzeugen.
Ausgabe 1 / September 2016

Mehr Platz für den Werkzeugbau

Die Anforderungen im Werkzeugbau werden immer komplexer und erfordern modernste Maschinen, um Projekte schnell und präzise abwickeln zu können. Aus diesem Grund wurden die Kapazitäten des Unternehmens in diesem Sektor erweitert. In den neuen, großzügigen Räumlichkeiten haben der Werkzeugbau und die Konstruktion ihren Platz gefunden. Außerdem wurde die Lehrwerkstätte vergrößert und eine firmeneigene Kantine für alle Mitarbeiter eingerichtet.

Die Konstruktion für Werkzeuge und Automatisierungsequipment ist komplett umgezogen und sitzt jetzt im neuen Gebäude im ersten Obergeschoss, direkt über der Kantine. Hier entstehen die Spritzgießanlagen, die für eine genau auf die Kundenprodukte abgestimmte Herstellung sorgen – entweder für die eigene Spritzgießfertigung, aber auch für die Teileherstellung bei Kunden. Hier fungiert RICO als Generalunternehmer und „Rundum-sorglos-Partner“ für komplett produktionsfertige Turnkey-Anlagen. In dieser Abteilung sind auch die fertigungsgerechte Teileentwicklung und die Entwicklung kompletter Baugruppen angesiedelt, die durch Machbarkeitsstudien überprüft und getestet werden. Um Fehler zu vermeiden, bevor sie entstehen, finden Produkt und Design-FMEAs zur Schwachstellen- und Funktionsanalyse statt. Im RICO-eigenen Materiallabor wählen Fachleute unter Einsatz verschiedener Analysemethoden die passenden Materialien für Produkte bzw. Produktion aus. Zum Einsatz kommen modernste mechanische und chemische Untersuchungsansätze wie etwa die FT/IR-Spektroskopie, Zugtests oder rheologische Berechnungen. Darüber hinaus garantieren FEM-Berechnungen sowie die Simulation der Spritzgussprozesse eine optimale Auslegung von Bauteilen und Produktionswerkzeugen. Den Kunden steht also ein kompletter Baukasten zur effizienten Spritzgießproduktion von Elastomerteilen zur Verfügung.

Neue Einteilung nach Workflow

Durch den Zubau sind nun auch der Vertrieb, das Projektmanagement und die Sachbearbeitung zusammengerückt. Jede Abteilung hat ein neu renoviertes Büro im dritten Stock des Hauptgebäudes bezogen.

Mit der Erweiterung reagiert RICO auf die steigenden Herausforderungen am Weltmarkt und ist für anspruchsvolle Kundenanforderungen, die durch die Kooperation innerhalb der RICO GROUP entstehen, bestens gerüstet. Zusätzlich schafft das Unternehmen durch dieses konstante Wachstum neue Arbeitsplätze in der Region.